Oasis - Erfolg mit Menschen und Automatisierung

2 Mai 2020

Wir bei Oasis sind ein eng verbundenes, engagiertes und erfahrenes Team. Jeder Mitarbeiter verfügt über eine vielseitige fachliche Ausbildung, die wesentlichen Anteil an unserem innovativen Unternehmen hat. In den letzten Jahren sind wir erheblich gewachsen, haben neue Produkte entwickelt und neue Mitarbeiter in den Abteilungen Produktion, Produktentwicklung und Montage eingestellt.

Wir haben auch zwei neue Teammitglieder, die von allen genau beobachtet werden (und zu denen jeder eine Meinung hat). Roxanne und Kiki sind unsere HALTER LoadAssistant mit Nutzlasten des Roboters von 20 kg für die Automatisierung von CNC-Maschinen. Sie sind mit neuen oder bestehenden CNC-Dreh- oder Fräsmaschinen verbunden. Die Bedienung erfolgt intuitiv über den MMS-Bildschirm (Mensch-Maschine-Schnittstelle) und der Prozess ist schnell - Sie können ein neues Programm in ca. zehn Minuten einrichten und der Roboter ist innerhalb von 30 Minuten betriebsbereit.

„Als ich mir Roboter angesehen habe, wollte ich etwas Anpassungsfähiges, Flexibles und schnell Einzurichtendes haben. Wir hätten unsere eigene Lösung für die Aufnahme der Teile entwickeln können, aber dies war ein Standard-System mit einem automatischen Türöffner, das einfach mit unserer CNC-Maschine verbunden werden konnte und einfach alle Aufgaben erledigt. Für eine technische Lösung wie diese zahlen Sie zwar mehr, aber sie ist viel flexibler. Innerhalb von drei Tagen stellten sie durchgehend Teile her. “ Mark Swetman, Produktionsleiter Oasis Enginnering Ltd.

Roxanne und Kiki bieten Oasis Engineering eine erhöhte Produktivität, indem sie über Nacht unüberwacht arbeiten. Tagsüber bieten sie auch Flexibilität, da sie im Gegensatz zu Menschen keine Pausen einlegen müssen, sodass sich ihr Mitarbeiter sich auf andere Aufgaben fokussieren kann. Die durch die Anwendung automatisierten Systemen in der Produktion ermöglichen den Unternehmen einen Wechsel vom traditionellen Fertigungsmodell zu einer flexibleren Produktionslinie.

Der Mitarbeiter, der mit dem Roboter arbeitet, stellt das neue Programm ein und überwacht Funktionen wie das Werkzeugmanagement und er kann auch auf zusätzliche "Schwesterwerkzeuge" umschalten, um die Produktivität zu steigern. Der Maschinenbediener kann genau auf Schwachstellen achten, sei es bei den Werkzeugen, der Spänebildung in den Backen oder dem Werkstück oder die Einhaltung der Toleranzen. Und er kann das Programm entsprechend ändern, um die Zuverlässigkeit sicherzustellen. Die gefertigten Werkstücke sind sehr maßgenau und im Allgemeinen von höherer Qualität, da der Maschinenbediener die Anfangszeit damit verbracht hat, den Prozess zu stabilisieren.
Die beiden Teammitglieder, die die Robotersysteme benutzen, passen die Programme auf Einheitlichkeit an und finden die Bedienung der gesamten Benutzeroberfläche einfach und intuitiv.
Sam McAulay setzt Roxanne seit Weihnachten 2019 auf seiner CNC-Maschine ein und hatte Freude daran, die Einrichtung des Roboters zu erlernen. Seine Maschine ist ziemlich alt, sodass sie immer noch an der Feinabstimmung der Einrichtung arbeiten, aber sie haben durch den ununterbrochenen Betrieb über die Wochenenden massive Gewinne erzielt.

Joe Malone arbeitet seit Mai 2019 mit Kiki zusammen. Seine CNC-Maschine hatte zuvor keine Automatisierung, abgesehen von einem Stangenlader, sodass sie die Maschine ausschließlich mit Stangenzuführung mannlos betreiben konnten:
„Früher richtete ich die Maschine ein (was der qualifizierte Teil der Arbeit ist) und belud sie dann manuell von Hand, was unglaublich langweilig war. Jetzt kann ich einfach den Roboter darauf einstellen und dann andere Arbeiten erledigen, wie Maschinenwartung oder den Betrieb der Säge. Das ist eine gute Erfahrung und ich lerne eine Menge, was wirklich Spaß macht. Ich bin immer daran interessiert, Neues zu lernen, denn unsere Industrie basiert auf Technologie - man muss mit ihr Schritt halten, sonst bleibt man zurück.“
Auch in Zukunft werden wir unser Oasis-Team weiter ausbilden und weitere Automatisierungsangebote prüfen, die unser zukünftiges Geschäft ergänzen werden. Wir arbeiten in einem fortschrittlichen Unternehmen, das bereits andere Automatisierungslösungen wie einen Portallader und Stangenlader einsetzt.

„Wir werden immer noch Personal brauchen, aber wir wollen dafür sorgen, dass unsere Jungs Werkzeuge haben, mit denen sie mehr aus ihrem Tag herausholen können, sowohl für sich selbst als auch für Oasis. Das ist eine Herausforderung, wenn man einen Roboter hat, der das tut, was unsere Maschinenbediener vorher taten. Aber ich habe sie ermutigt, zu bedenken, dass ihre Arbeit auch mit Arbeiter unabdingbar ist.“ Andy Cameron, Geschäftsführer von Oasis Engineering Ltd.
Robotik und Automatisierung unterstützen Oasis Engineering bei der Erfüllung der Ziele von Industry 4.0 und Lean Manufacturing. Die Gewinne steigen durch die Verbesserung der Produktionsflexibilität und unsere Teammitglieder sind mehr gefordert, engagiert und begeistert von der Zukunft des Unternehmens. Fast die Hälfte der Mitarbeiter haben bei unserer jährlichen Umfrage über die Fertigung angegeben, dass sie eine weitere Verbesserung der Produktionsflexibilität aufgrund von Investitionen in die Technologie erwarten. Wir sind stolz darauf, hier eine Vorreiterrolle zu spielen.
Setzen Sie sich jetzt mit uns in Verbindung, um weitere Informationen über Oasis Engineering zu erhalten und darüber, wie wir exzellente menschliche und robotergestützte Bearbeitung für Sie nutzen können.
Sie können immer noch mit einem Menschen sprechen, das versprechen wir Ihnen!