DMG MORI CTX 410 mit HALTER LoadAssistant

DMG MORI CTX 410 mit HALTER LoadAssistant KNOLL Maschinenbau GmbH mit turnstacker premium 20/35

„Der Beladeroboter bietet zusätzlich Potenzial für Geisterschichten zur Produktion weniger Komplexe Bauteile."
Johannes Lautenschläger, Chef-Bearbeitung, KNOLL Maschinenbau GmbH
TurnStacker Premium 20/35 - Loading Robotic arm

TurnStacker Premium 20/35

Modell anzeigen

Wenn es um die Werkzeugmaschinen-Peripherie geht, dann ist die KNOLL Maschinenbau GmbH als führender Hersteller von Förder- und Filteranlagen sowie Pumpen ein Begriff. Das Unternehmen wächst stetig. „Automatisierung ist für uns ein zentrales Thema, mit der wir nicht nur unsere Fertigungseffizienz steigern wollen, sondern auch unsere Mitarbeiter von monotonen Tätigkeiten entlasten. Somit bleibt bei der Mehrmaschinenbedienung mehr Zeit für wichtigere Tätigkeiten“, sagt Johannes Lautenschläger, Meister Zerspanung. Grund genug, sich auch über die Automatisierung von Bestandsanlagen Gedanken zu machen. Im Oktober 2018 wurde daher an einer Universaldrehmaschine ohne Gegenspindel einen HALTER TurnStacker Premium in Betrieb genommen. Ausschlaggebend für diese Entscheidung war die einfache Bedienung, die durchdachte Werkstückspeicherung auf engstem Raum und die unproblematische Teilehandhabung.

In den Tagschichten, produziert wird im Zweischichtbetrieb, ist der Beladeroboter permanent im Einsatz, wobei der jeweils verantwortliche Bediener während der Abarbeitung eines Auftrags bspw. andere Maschinen umrüsten oder einrichten kann. Zusätzlich bietet der Beladeroboter Potenzial für Geisterschichten zur Produktion weniger komplexer Bauteile. Eine Besonderheit ist, dass über die Automationslösung auch hochpräzise Teile gefertigt werden, z. B. Lagerflansche, die hinsichtlich der Lagersitze über sehr enge Toleranzen zwischen 10 und 20 μm verfügen. Eigens hierfür wurde ein kleines Förderband mit einer Messtasse am HALTER LoadAssistant montiert und die Software des Beladeroboters angepasst. Ein fertiger Lagerflansch wird vom Roboter nicht zurück in den Puffer transportiert, sondern auf dem Band abgelegt und zur Qualitätsprüfung aus dem System ausgeschleust. Auch andere Produkte, etwa Gusskettenräder, gelangen zur direkten Weiterverarbeitung nach der Zerspanung auf diese Weise aus dem System. Die Vorzüge des HALTER LoadAssistant als gleichermaßen einfache wie effiziente Automationslösung sind für Johannes Lautenschläger unbestritten. „Wir werden in weitere Beladeroboter investieren.“

KNOLL Maschinenbau GmbH

Hersteller von Förder- und Filteranlagen

1100 Mitarbeiter
Saulgau
Deutschland